Projektbeschreibung

Demografiegerechte Entwicklung von Kommunen

Das F+E-Vorhaben war darauf ausgerichtet, sächsische Regionen auf ihrem Weg einer Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) zu begleiten. Ziele waren u.a.

  • die LEADER- und ILE-Konzepte hinsichtlich demografischer Aspekte zu analysieren,
  • die Mitwirkungsbereitschaft der Menschen auf lokaler Ebene anhand konkreter Beispiele darzustellen,
  • die Verknüpfung von Ehrenamt/Nachbarschaftshilfe mit unternehmerischen Initiativen zur Verbesserung der Situation im Dorf (Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs, Dienstleistungen, alternativen ÖPNV-Angeboten) zu bewerten,
  • dorfgerechte Lösungen für die Ausstattung des öffentlichen Raumes sowie dorfgerechte Möglichkeiten von Generationen übergreifendem Miteinander aufzuzeigen.

Die Ergebnisse sind in Fachartikeln zu unterschiedlichen Bereichen ländlicher Daseinsvorsorge veröffentlicht. Im Rahmen von Fachveranstaltungen wurden gute Beispiele und besondere Handlungsfelder an Akteure der Kommunal- und Regionalentwicklung vermittelt.

Mitwirkende: Dr. Angela Kunz (Referatsleitung), Dorit Müller, Kathrin Bachmann, Claudia Franz, Katja Kaubitzsch

Zeitraum: 11/2008 – 10/2010

>> Übersicht der Projektergebnisse

>> Fachbeitrag „Gemeinsam anpacken – Ländliche Entwicklung braucht engagierte Menschen“, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), 2010